Live & Learn Programm

Projektblatt:

Download: Projektblatt zum Live & Learn Programm

Allgemein:

STARRING Live & Learn LogoEine neue Stadt, neue Menschen. Kommt euch diese Situation aus eurem ersten Semester bekannt vor? Eine neue Sprache, eine andere Kultur, unbekannte Sitten. Auch das kennt ihr vielleicht aus dem Auslandssemester. Unsere neuen und zum großen Teil junge Mitmenschen stehen vor den gleichen Problemen wie ihr und wir: Das eigene Leben auf starke Beine stellen!

Ihr habt euch euren Studienort zumeist ausgesucht – die meisten der Menschen, die uns dieser Tage erreichen, haben nicht den Luxus dieser freien Entscheidung nicht erfahren. Trotzdem, letztlich wünschen wir uns alle das Gleiche: Freunde, Anschluss an die Gesellschaft, eine Ausbildung und damit einen Beruf der uns bestenfalls erfüllt, Hobbys, die uns Freude bereiten.

Wir Studierende sind somit ideal geeignet, in einer Partnerschaft auf Augenhöhe an diesen Zielen zu arbeiten. Das STARRING Live & Learn Programm möchte Partnerschaften aus je einem neuangekommenen jungen Erwachsenen und einem Studierenden/ einer Schüler_in auf Basis möglichst gleicher Interessen etablieren. Denkbar sind sowohl das Geben von Nachhilfe in Schulfächern (Learn-Komponente) als auch das Ausüben gemeinsamer Hobbies und Interessen (Live-Komponente), je nach Zeit und Wunsch der beiden Partner_innen.

Möchtest du dieses Vorhaben unterstützen, sende uns einfach eine Mail oder Facebook-Nachricht oder triff uns auf einer Informationsveranstaltung! Wir nehmen auf, wieviel Zeit du hast und wann, ob du gerne Nachhilfe geben, ein Interesse/ Hobby teilen oder beides möchtest und ob du auch bei Gruppenevents mitmachen möchtest, z.B. Geocaching, Eislaufen usw. … Wir gleichen deine Angaben dann mit der gegenseitigen Liste der Neuangekommenen ab und tauschen die Kontaktdaten aus.

Egal ob ihr zusammen Mathe lernt, Gitarre spielt oder Fußball kickt: Der Effekt wird viel weitreichender sein als nur Wissen in Algebra weiterzugeben oder Akkorde zu verfeinern. Das Deutsch-Reden und der soziale Umgang bringt eurem Gegenüber unsere Sprache und Gesellschaft näher, und in der Gegenrichtung werdet ihr verstehen lernen, was das Verlassen der Heimat und das Ankommen in Deutschland für einen jungen Menschen bedeutet – und mit diesem gegenseitigen Verständnis ist die Integration dann auch schon fast geglückt.

Wir wissen, dass ein reiner Tabellenabgleich keine Freundschaft macht: Sollte die Chemie zwischen euch einfach nicht stimmen wollen, ist das kein Problem, im Gegenteil – seid ehrlich, beide: wir helfen euch beiden gerne weiter, einen neuen Kontakt zu knüpfen!

Bevor wir eure Kontaktdaten austauschen, ‚briefen‘ wir euch auch gerne kurz persönlich und beantworten alle Fragen – eine kurze Mail genügt!

 

Hier findet ihr eine Liste mit Interessen und Wünschen der Geflüchteten aus Internationalen Förderklassen, vielleicht ist ja was für euch dabei:

Interessenliste